2019

2019

Auch im vergangenen Geschäftsjahr erbrachte die GEN-I Gruppe eine gute Leistung. Dabei überstieg der Gewinn zum ersten Mal die Marke von 15 Millionen Euro und der Stromverkauf erreichte den Rekordwert von 83,4 TWh. Das dritte Jahr in Folge beträgt unser Umsatz mehr als 2,2 Milliarden Euro und unsere Eigenkapitalrendite mehr als 16 %. Bei Betriebswachstum, Cash-Flow und Bruttogewinn konnte GEN-I seine finanzielle Situation verbessern. Die verbesserte Kapitalsituation und der gleichzeitige Schuldenabbau erhöhten den Unternehmenswert und stärken das Vertrauen der Finanzmärkte.

(PDF, 10 MB)

2018

2018

Die GEN-I Gruppe setzt neue Meilensteine. Das zweite Jahr in Folge haben wir Einnahmen von mehr als 2,3 Milliarden Euro erzielt, was 35 Prozent über dem Durchschnitt der letzten vier Jahre ist. Der Reingewinn bleibt weiterhin auf dem Rekordniveau aus dem Vorjahr. Auf 22 europäischen Märkten haben wir 47,4 TWh Strom verkauft und noch 27,4 TWh zusätzlich durch finanzielle Termingeschäfte.

(PDF, 8 MB)

2017

2017

Hinter der Gen-I Group liegt ein Rekordjahr, in welchem wir unseren Ruf als eines der am schnellsten wachsenden Energieunternehmen Europas festigen konnten. Im vergangenen Jahr verkauften wir 52,7 TWh Elektrizität in 22 europäische Länder - ein Rekord. Unser Umsatz lag bei mehr als 2,3 Milliarden Euro, womit wir den geplanten Umsatz um mehr als 50 % übertrafen. Hieraus ergab sich ein Gewinn von 13,5 Millionen Euro, was gegenüber 2016 eine Steigerung um 84 % darstellte.

(PDF, 5 MB)

2016

2016

Die Gruppe GEN-I hat das Geschäftsjahr 2016 erfolgreich, mit den Einnahmen die 1,582 Milliarden EUR übersteigen haben, abgeschlossen. Das bedeutungsvolle Jahr war in erster Linie vom Erwerb des Geschäfts Elektro energija, der Konsolidierung des Eigentums und der Implementierung neuer integrierten Dienstleistung GEN-I Sonce [GEN-I Sonne], wo als der ersten Energieversorger in der Region wir haben die Errichtung den Mikrosolarkraftwergen für Selbstversorgung mit Elektrizität angeboten, geprägt.

(PDF, 4 MB)

2015

2015

Die GEN-I Gruppe hat einen Wachstum verzeichnet, der sich im Jahr 2015 fortsetzt, trotz der negativen Marktentwicklung. Der Umsatz im abgeschlossenen Geschäftsjahr beträgt EUR 1,731 Milliarden, einer Steigerung von 32,8 % im Vergleich zum Jahr 2014. Der Reingewinn beträgt EUR 7,028 Millionen, was einer Steigerung von 34,5 % entspricht.

(PDF, 5 MB)

2014

2014

GEN-I hat in den letzten fünf Jahren bei seinen Tätigkeiten Wachstum aufgewiesen, ein Trend, der sich trotz schlechter Marktverhältnisse in 2014 fortgesetzt hat. Wir erzielten ein Umsatzwachstum von 1,352 Mio. EUR sowie ein Wachstum von 20,7 % im Bereich der verkauften Strommengen im Laufe des Geschäftsjahres.

(PDF, 6 MB)

2013

2013

Trotz der schlechten Verhältnisse auf den regionalen Energiemärkten wurde das Jahr 2013 von der erfolgreichen Expansion von GEN-I auf ausländische Märkte geprägt. Wir erzielten Gesamterlöse von 1,28 Mrd. EUR und beendeten das Geschäftsjahr mit einem Nettogewinn von 9,868 Tsd. EUR.

(PDF, 8 MB)

2012

2012

Mehrere Wettbewerber sind im Laufe des Jahres aufgrund schlechter Marktverhältnisse vom Markt verschwunden, was die Position von GEN-I zusätzlich stärkte. Das Jahr, in dem wir einen Umsatz von 1,5 Mrd. EUR erwirtschafteten, wurde mit dem Eintritt von GEN-I auf den slowenischen Erdgasmarkt unter der Marke "leistbares Erdgas" und mit der Expansion auf neue Märkte in Südosteuropa unterstrichen.

(PDF, 12 MB)

2011

2011

Die GEN-I Gruppe hat die Geschäftsziele für 2011 deutlich übertroffen, da sich die betrieblichen Erträge um 55 % gesteigert haben. Zusätzlich zum starken Wachstum der Marktanteile auf vorhandenen Märkten sind wir erfolgreich in neue Märkte eingetreten. Wir nahmen den Handel in der Türkei auf und unterzeichneten einen fünfjährigen Vertrag über die Stromversorgung der Stadt Zagreb.

(PDF, 10 MB)

2010

2010

Die verkauften Strommengen stiegen um 56 % in 2010, was zusammen mit der Verdoppelung der verkauften Strommengen auf den Märkten Südosteuropas die Position der Gruppe in der oben genannten Region stärkte. Wir waren das einzige slowenische Unternehmen für die Stromversorgung der Endkunden in Österreich, Italien und Kroatien und integrierten gleichzeitig die Handels- und Vertriebstätigkeiten innerhalb des Unternehmens.

(PDF, 5 MB)

2009

2009

Das Jahr 2009 wird wegen der Einführung der Marke "leistbarer Strom" in Erinnerung bleiben. Die wettbewerbsfähigen Preise haben den slowenischen Strommarkt für die Kleinkunden positiv verändert. Als Anbieter alternativer Stromquellen während des geplanten Ausfalls wegen Wartungsarbeiten in der größten Energieerzeugungsanlage in Slowenien, dem Kernkraftwerk Krško, zeigte GEN-I die Bedeutung einer stabilen Partnerschaft im Energiegeschäft.

(PDF, 4 MB)

2008

2008

Während des turbulenten Jahres für Energiemärkte in 2008 war die GEN-I Gruppe die zweitgrößte Bilanzgruppe auf dem slowenischen Energiemarkt und mit sieben Tochterunternehmen eine immer wichtigere Gruppe auf den regionalen Märkten Südosteuropas.

(PDF, 3 MB)

2007

2007

Das Jahr 2007 war geprägt durch einen außerordentlich dynamischen Wandel auf dem Strommarkt. Das Wachstum des Unternehmens hat alle Erwartungen übertroffen. Wir verdoppelten unseren Anteil auf dem Heimatmarkt, arbeiteten intensiv an der Entwicklung einer aktiven Präsenz auf den Ostmärkten und erzielten eine bedeutende Position beim Kauf und Verkauf von Strom auf dem Balkan, wo wir zu einem wichtigen Partner geworden sind.

(PDF, 4 MB)

2006

2006

Bei GEN-I wird 2006 als das Jahr in Erinnerung bleiben, in dem wir Kapital und Expertise verknüpft haben um unsere Träume zu verwirklichen. Die Gründung unserer eigenen Bilanzgruppe und die Ausweitung des Produktionsportfolios haben sich als eine hervorragende Entscheidungen bewährt. Die Betriebseinnahmen überstiegen 100 Mio. EUR in 2006 und waren mehr als 50 % höher als geplant, was unsere ehrgeizigen Pläne für die Zukunft rechtfertigt.

(PDF, 7 MB)